Treffen Sie uns auf der EXPO REAL 2022

Ihr innovatives &
nachhaltiges
MobilitätsKonzept
für:

0
Mrd. EUR
betreutes Projektvolumen
> 0
t CO2
eingesparte Bausubstanz
0
Mio. EUR
eingesparte Kosten
> 0
Stellplätze
reduziert

MobilitätsKonzepte für Ihren Anwendungsfall


Zur Reduktion des Stellplatzschlüssels

Viele Städte ermöglichen die Reduktion des Stellplatzschlüssels durch die Vorlage eines Mobilitätskonzepts. Unser maßgeschnittenes Mobilitätskonzept berücksichtigt die lokalen Vorgaben und führt oftmals zu erheblichen Einsparungen.


Als Maßnahme für Gebäudezertifizierungen

DGNB, LEED und BREEAM bewerten eine nachhaltige Mobilitätsinfrastruktur von Gebäuden bei der Zertifizierung. Unser Mobilitätskonzept berücksichtigt alle Bewertungskriterien und verbessert somit Ihr Scoring.


Steigerung des
Marktwertes

Fakt ist: Eine gute Anbindung verbessert die Lagebewertung und fördert die Vermarktung. Mit unserem umsetzungsorientierten Mobilitätskonzept schöpfen wir das gesamte Mobilitätspotenzial Ihres Gebäudes aus.


Steigerung der Standort-Attraktivität

Die Mobilitätsbedürfnisse Ihrer Mieter und Besucher sind individuell. Unser nutzerzentriertes Mobilitätskonzept berücksichtigt diese Anforderungen und schafft eine attraktive Standortmobilität.

Unser ganzheitlicher Ansatz

Ein fundiertes Mobilitätskonzept, das die Vorgaben städtischen Baureferate erfüllt und den ESG-Kriterien entspricht, benötigt weit mehr als die reine Theorie. Daher berücksichtigen wir von Anfang an die praktische Umsetzung unter Einbezug aller Parteien: von der Immobilie bis hin zu den zukünftigen Nutzergruppen sowie möglichen Lösungsanbietern.

Damit können wir ein praxisorientiertes Mobilitätskonzept zusichern, in dem für jede Maßnahme die planerischen Voraussetzungen, die Wirtschaftlichkeit sowie die Auslastung & Vermarktungspotenziale mitgedacht werden.

Klarer & erprobter Prozess

Klarer & erprobter Prozess

Leistungsphase 0-2

Projektinitialisierung & Zielbildvereinbarung

Datenbasierte Bedarfs- und Mobilitätsanalyse

Maßgeschneiderte
Handlungs-empfehlungen

Erstellung des
MobilitätsKonzepts

Kurz vor der Fertigstellung & im Bestand

Umsetzung
& Koordination

Klarer & erprobter Prozess

Klarer & erprobter Prozess

Leistungsphase 0-2

1. Projektinitialisierung & Zielbildvereinbarung

2. Datenbasierte Bedarfs- und Mobilitätsanalyse

3. Maßgeschneiderte
Handlungs-empfehlungen

4. Erstellung des
MobilitätsKonzepts

Kurz vor der Fertigstellung & im Bestand

5.Umsetzung
& Koordination

Unser Prozess im Detail

1. Projektinitialisierung & Zielbildvereinbarung

Gemeinsam erarbeiten wir in Abstimmung mit allen Projektbeteiligten das Ziel der Konzepterstellung. Die primären Ziele reichen in der Regel von der Steigerung von Nutzerattraktivität, der Stellplatzoptimierung über das Erreichen von Nachhaltigkeitszielen bis hin zur Vermarktungsförderung. 

Nach Durchsicht des bisherigen Arbeits- und Wissenstands legen wir ein klares zeitliches sowie inhaltliches Projektvorgehen fest. 

2. Datenbasierte Bedarfs- und Mobilitätsanalyse

Die tiefreichende Analyse bietet die Grundlage für die passenden Maßnahmen auf Projektentwicklerebene sowie die Argumentation hinsichtlich einer Reduktion des Stellplatzschlüssels gegenüber der Stadtverwaltung. Unser datenbasiertes Vorgehen schafft hierfür klare Fakten.

Parkraum-management
Lade-infrastruktur
Sharing Konzepte
Lasten-transport
Liefer-verkehr
Digitale Services
Voriger
Nächster

3. Maßgeschneiderte Handlungsempfehlungen

Abgeleitet aus der vorangegangenen Analyse empfehlen wir auf das Projekt abgestimmte Lösungen. Hierbei arbeiten wir in sechs Aktionsfeldern mit mehr als 50 Einzelmaßnahmen

Zu jeder empfohlenen Maßnahme erhalten Sie die geeigneten Lösungsanbieter mit direkten Ansprechpersonen aus unserem Network of Excellence sowie die Dimensionierung und den zu berücksichtigenden Flächenverbrauch.

 

Die finalen Ergebnisse aller vorherigen Phasen werden zusammengeführt und visuell durch unser Design-Team aufbereitet. Die Projektentwickler:innen erhalten somit ein fundiertes, ganzheitliches und qualitativ hochwertiges Mobilitätskonzept zur Einreichung im Rahmen des B-Plan-Verfahrens sowie zur Vermarktung für potenzielle Mieter:innen.

5. Umsetzung & Koordination

Das Konzept endet für uns nicht bei der theoretischen Erarbeitung, denn wir begleiten Sie bei möglichen Verhandlungen sowie Angebotsvergleichen und empfehlen geeignete Betriebsmodelle für Ihr Objekt. 

Das erste Mobilitätszertifikat für Immobilien

Die MOBILITY FORWARD Zertifizierung macht das Mobilitätsangebot von Gebäuden vergleichbar, transparent und ESG-ready. MOBILITY FORWARD ist das Bindeglied zwischen der Immobilien- und Mobilitätsbranche.

Zeigen Sie was In Ihrer Immobilie steckt – Durch Softwarelösungen von VEOMO

MobilitätsMonitor

Zeigen Sie, dass Ihr Standort mehr als Bahn, Bus und Tram zu bieten hat. Informieren Sie Mitarbeiter, Mieter und Besucher in Echtzeit über ein einfach verständliches Dashboard über alle Mobilitätsdienstleister.

StandortBewertung

Führen Sie mit nur einem Klick eine komplette Standortbewertung an Ihrem Immobilienstandort durch. Die übersichtlichen Daten zur Standortanbindung und Nahversorgung lassen direkt in Ihre Exposés, Inseraten oder Software einbinden.

Referenzprojekte

Wir betreuen deutschlandweit Projektentwicklungen aller Größen. Einen ersten Eindruck erhalten Sie durch folgende Referenzprojekte:

Freiham Nord | München

Mobilitätskoordination aller Mobilitätskonzepte mit einem Fokus auf die Umsetzungsstrategie

Typ: Stadtteil

Größe: 11.000 Wohneinheiten 

Lieselquartier | Göttingen

Erstellung eines Mobilitätskonzepts im Rahmen des B-Plan-Verfahrens zur Stellplatzreduktion

Typ: Wohnquartier 

Größe: 570 Wohneinheiten

THE SOURCE | München

Erstellung eines Mobilitätskonzepts für mehr Nutzerzufriedenheit.

Typ: Büro

In Freiham Nord wird ein autoarmer Stadtteil mit einem MIV-Anteil von 0,25 angestrebt. Die bis zu 30.000 Bewohner:innen werden durch alternative und nachhaltige Mobilitätsangebote mobil sein. VEOMO hat in enger Zusammenarbeit mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung sowie dem Mobilitätsreferat die verschiedenen Bauherr:innen bei der Umsetzung ihrer Mobilitätskonzepte innovativ und praxisorientiert begleitet. Der Fokus lag auf einer ganzheitlichen Koordination der Quartiersmobilität unter Berücksichtigung zukünftiger Trends.

-Landeshauptstadt München-
Das von VEOMO ausgearbeitete Mobilitätskonzept zeigt deutlich, wie Smart Mobility die Attraktivität von Immobilien steigern kann. Die erarbeiteten Maßnahmen für den Office-Campus THE SOURCE führen nicht nur zu einer erhöhten Nutzerattraktivität, sie zahlen auch auf unsere Nachhaltigkeitsziele ein. Dank der professionellen Unterstützung von VEOMO können wir heute die optimale Mobilität am Standort sicherstellen.

-Patrick Fischer, Projektleiter-
Voriger
Nächster

Sie haben noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie uns!