Die Kleefeld-Buchholz eG geht mit VEOMO einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger Mobilität

Neue Mobilitätsdienste bieten immer mehr Möglichkeiten, um von A nach B zu gelangen. Voraussetzung für die optimale Nutzung dieser Angebote ist aber, dass jeder potenzielle Nutzer diese auch kennt. Vor dieser Problematik stand auch die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG. Die Standorte haben sich durch die neu verfügbaren Mobilitätsdienste und durch die konsequente Verfolgung eines eigenen Mobilitätskonzepts verbessert und die Wohnungsgenossenschaft suchte nach einem Weg, ihre Mieter bei der Entscheidung nach dem besten Verkehrsmittel zu unterstützen. 

Mit Hilfe von aggregierten Echtzeitdaten wurde zunächst ein vereinfachter Überblick über alle Mobilitätsdienstleister in der Umgebung für die Nutzer der Wohngebäude geschaffen.

508

Mobilitätsmonitore

4228

Wohneinheiten

Das System sollte die Abfahrtszeiten des ÖPNV und alle öffentlichen Sharingdienste sowie die Integration der hauseigenen Lastenfahrräder, Elektrofahrzeuge und deren Ladeinfrastruktur anzeigen. Eine zusätzliche Herausforderung: Echtzeitinformationen sollten in die bereits bestehenden digitalen Aushänge von „Das Digitale Brett„und der Mieterapp von Animus integriert werden. 
Seit Anfang November steht der VEOMO Mobilitätsmonitor den Mietern, Besuchern und Mitgliedern der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG zur Verfügung und wird dabei allen aufgeführten Anforderungen gerecht.  Die Integration in die Mieterapp von Animus wird vorraussichtlich noch in diesem Jahr 2021 erfolgen.
Die Mobilitätsdaten werden auf 508 Monitoren angezeigt und schaffen so eine perfekte Übersicht für die Nutzer der 4.284 Wohneinheiten. 

VEOMO Mobilitätsmonitor im Einsatz in den Eingängen der Berckhusenstr. 15 

Die reibungslose Integration in die Mieterapp von Animus war von großer Bedeutung, um den Mietern im gesamten Gebäude Zugang zu den Mobilitätsdaten zu ermöglichen. Jetzt können die Daten und Mieterinformationen jederzeit bequem per Smartphone abgerufen werden. 


Echtzeitinformationen auch vom Sofa
aus abrufbar durch die Integration in die 
Mieterapp Animus

Einbindung in die digitalen Aushänge
von “Das Digitale Brett”

Anzeige der eignen firmeneigenen
Lastenfahrräder und Ladesäuleninfrastruktur
Stadtmobil

Anzeige der CarSharing
Fahrzeuge aus Kooperation mit Stadtmobil

Kleefeld-Buchholz eG – Mobilitätskonzept seit 2014 

Bereits seit 2014 zeichnet sich die Kleefeld-Buchholz eG durch die Umsetzung eines vollumfänglichen Mobilitätskonzepts aus. 

Es wurden schon früh wichtige Schritte in Richtung nachhaltiger Mobilität in die Wege geleitet: Vom Ausbau der Stellflächen für Carsharing-Fahrzeuge am Standort der Hauptverwaltung, bis hin zur Bereitstellung eines Elektrofahrzeugs für Mitarbeiter.  

2015 erfolgte eine Stellplatzerweiterung, die im Jahr 2021 mit einer zusätzlichen Carsharing-Kooperation mit Stadtmobil ausgebaut wurde. 

Kleefeld-Buchholz setzt auch auf Elektromobilität & Umbaumaßnahmen für mehr Fußläufigkeit. 

Nach dem ersten Elektrofahrzeug 2018, das seitdem Mietern und Mitarbeitern der Kleefeld-Buchholz eG zur Verfügung steht, sollen 2022 drei weitere folgen.  

Weitere Maßnahmen hin zum Ausbau der Elektromobilität umfasste die Bereitstellung von gut ausgebauter Elektroladeinfrastruktur. Insgesamt wurden 7 Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten angebracht, die ebenfalls im VEOMO Mobilitätsmonitor angezeigt werden.  

Der Ladestrom ist zu 100 % ökologisch und wird Mitgliedern, Mietern und Mitbewohnern für 5 % unter dem Grundtarif zu sehr guten Konditionen zur Verfügung gestellt. 
Da durch das Voranschreiten der Mobilitätswende Kurzstrecken zukünftig statt mit dem Auto auch zu Fuß und mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, hat die Kleefeld-Buchholz eG Planungsschritte eingeleitet, um die Infrastruktur für den nicht motorisierten Verkehr anzupassen. So wurden bei Sanierungsmaßnahmen und Umbauten in Außen- und Innenhofbereichen die Bedürfnisse von Radfahrern und Fußgängern priorisiert. 

VEOMO Echtzeitdaten sind Teil eines größeren Mobilitätskonzepts

Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG hat mit der frühzeitigen Umsetzung von Mobilitätsmaßnahmen die Lebensqualität der Mieter langfristig verbessert und glaubt fest daran, dass eine nachhaltige und mobile Zukunft unabdingbar für das Wohlergehen und die Zufriedenheit aller Mieter ist.  

Der Ausbau der eigenen Fahrzeugflotte und der Infrastruktur stellt ein gelungenes Mobilitätskonzept dar. Durch den VEOMO Mobilitätsmonitor ist nun ein stimmiges Gesamtkonzept entstanden, das Energie spart und die Mobilitätsplanung vereinfacht. Mit dem richtigen Partner für die Planung von Mobilitätskonzepten und der Bereitstellung von zuverlässigen Mobilitätslösungen, wie dem VEOMO Mobilitätsmonitor, gelingt die kosteneffiziente und nachhaltige Zukunft Ihres Projekts. 


Sie haben Fragen zur Planung und Umsetzung eines Mobilitätskonzepts oder der Implementierung des VEOMO Mobilitätsmonitors?

Sie finden unseren Beitrag hilfreich?

Dann einfach teilen und Ihr Netzwerk daran Teil haben lassen.

Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp

Der Newsletter über die neusten Mobilitätsthemen.

Kostenlos abonnieren und wöchentlich auf dem Laufenden bleiben.
person illustratioen mit papierflieger

READ MORE